18B012: Gewaltfreie (Wertschätzende) Kommunikation - Vertiefung BU

25.06.2018 bis 29.06.2018 von 14.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Jugendherberge Norderney, 26548 Norderney/Nordsee
Kategorien: Bildungsurlaube

nach M. B. Rosenberg

Datum / Termin(e):
Wo., 25.- 29. Juni 2018

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Norderney, 26548 Norderney/Nordsee

Lernziele und -inhalte:
Die Kommunikationsmethode „Gewaltfreie Kommunikation“ - oder auch „Wertschätzende Kommunikation“ geht zurück auf den US-amerikanischen Psychologen Dr. Marshall B. Rosenberg. Als Begleiter von Carl Rogers, dem Vorreiter der humanistischen Psychologie, entwickelte er – auch auf dem Hintergrund seiner persönlichen Erfahrungen mit Gewalt und Konflikten – diese Methode oder präziser gesagt „Haltung“ als Grundlage der Kommunikation.
Sie bietet Möglichkeiten – auf Basis einer empathischen Haltung sich selbst und anderen gegenüber – auch in konfliktbeladenen Situationen, selbstwirksam und gleichzeitig respektvoll zu kommunizieren. Sie ist die Grundlage für die Entwicklung einer inneren Haltung, die in unterschiedlichen Lebenssituationen im beruflichen und privaten Umfeld die Beziehung stärkt und dadurch eigene Ressourcen für Gesundheit und Wohlbefinden frei setzt.
In der Bildungswoche werden die Teilnehmenden auf Basis der Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der Gewaltfreien (Wertschätzenden) Kommunikation weiter arbeiten und die Möglichkeit erhalten, das Konfliktverhalten in komplexen Zusammenhängen zu stärken, die persönliche Veränderungs- und Wachstumsprozesse erweitern und auf gewonnener Kommunikationsfähigkeit aufzubauen.
Die Methode unterstützt die Teilnehmenden (in vier Schritten) darin, sich authentisch, klar und wertschätzend auszudrücken und fördert durch Eindeutigkeit das gegenseitige Verstehen.
Voraussetzung:
Erfahrung mit GfK
Das Seminar richtet sich an Menschen, die in ihrem beruflichen und privaten Umfeld auf „gelungene Kommunikation“ Wert legen (bzw. angewiesen sind) und die die „Wertschätzende Kommunikation (GfK)“ in diesem Zusammenhang trainieren möchten.
Das Seminar wird prozessorientiert durchgeführt.
Die Teilnehmenden erhalten zu den einzelnen Seminarmodulen entsprechende Handouts, die sich zu einer Fortbildungsmappe zusammenfügen.
Leitung: Carmela Vitiello
Mediatorin, ausgebildet nach den Standards des Bundesverbandes Mediation; freie Mitarbeiterin in verschied. Projekten; selbstständig tätig im Bereich Mediation, Konfliktmanagement, Teamentwicklung und in der Weiterbildung, päd. Mitarbeiterin im BF.
Gebühr:
435 Euro Teilnahmegebühr
170 Euro Unterkunft im Einzelzimmer/ 149 Euro im Doppelzimmer
56,80 Euro Verpflegung/Frühstück, Lunchpaket und Abendessen
Die Kurtaxe muss vor Ort selbst bezahlt werden.
Sie erhalten von uns eine Rechnung, die Sie bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Bildungsurlaubes überweisen müssen.
Unterkunft: Die Unterkunft erfolgt, wenn nicht anders gewünscht, im Einzelzimmer. Auf die endgültige Zimmervergabe vor Ort haben wir leider keinen Einfluss.
Sollten Sie schon einen Tag eher anreisen bzw. einen Tag später abreisen wollen, müssen Sie diese Verlängerungstage selbst bei der Jugendherberge Norderney (Tel.: 04932-840900) buchen und vor Ort – plus Kurtaxe – bezahlen. Das BF-Minden bucht die Zimmer nur für die Seminardauer.
Anreise: Die Anreise erfolgt individuell.
Anmeldung: Schriftliche Anmeldung erforderlich.
Rücktritt: Bis 7 Wochen vor Seminarbeginn fällt eine Gebühr von 20 Euro an, danach ist die volle Teilnahmegebühr zzgl. der Kosten für Übernachtung ohne Verpflegung zu entrichten, wenn keine Ersatzperson gestellt wird.
Wir empfehlen im eigenen Interesse eine Seminar-Stornokosten- und Abbruch-Versicherung.
z.B.:
https://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/eintrittskarten-seminare/seminar-versicherung.html
Bildungsurlaub: Formulare zur Beantragung von Bildungsurlaub (BU) bei Ihrem Arbeitgeber mit dem Seminarprogramm erhalten Sie nach der Anmeldung innerhalb von 2 Wochen per Post. Bitte reichen Sie die Unterlagen rechtzeitig beim Arbeitgeber ein und beachten Sie die o.g. Rücktrittsfristen.
Selbstverständlich können auch Interessierte ohne BU-Antrag teilnehmen.
In den meisten Bundesländern wird Arbeitnehmer/-innen die Möglichkeit geboten, sich für eine bestimmte Zeit von ihrer Berufstätigkeit freistellen zu lassen, um Gelegenheiten zur Weiterbildung wahrzunehmen. Informationen zum Bildungsurlaub in den einzelnen Bundesländer finden Sie unter: www.bildungsurlaub.de
Bildungsscheck/Bildungsprämie: Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie für diese Fortbildung einen Zuschuss in Höhe von 50% der Kursgebühr in Form des Bildungsschecks oder der Bildungsprämie in Anspruch nehmen. Bildungsschecks sind ein Fördermittel, mit dem die Landesregierung NRW aus Geldern des Europäischen Sozialfonds berufliche Weiterbildung fördert.

Leitung: Carmela Vitiello

Gebühr:

Treffer: 682
Go To Top